Hausboot bzw. Wohnschiff für 3000 Euro bauen

Hausboote Konstruktionen
Hausboote kaufen

Unglaublich! Ein Student aus Bremen hat sich ein Hausboot für ca. 3.000 Euro aus gebrauchten Materialien gebaut.

Da in Deutschland für jede Baumaßnahme Vorschriften existieren, stellte ich mir sofort die Frage: darf man in Deutschland so einfach ein Hausboot bauen?

Vor dem Bau des Hausboots hat der Student folgende Einkünfte eingeholt:

„Ja, in Deutschland darf sich jeder Mensch laut der Wasser- und Schiffahrtsstraßenverordnung ein Boot selber bauen und problemlos ohne Abnahme anmelden, sofern es ein Eigenbau ist, kürzer als 20 Meter ist und nur für den Eigenbedarf gebaut wird, insofern darf es auch die nächsten 5 Jahre nicht verkauft werden.“

Diese Ausnahme gilt sicherlich nur für Hausboote, die fest am Ufer vertäut sind. Ein fahrbares Hausboot, das ich favorisiere, soll einen eigenen Motor haben, damit ich z.B. in Mecklenburg-Vorpommern fast alle Gewässer befahren kann.

Inzwischen ist die Führerscheinpflicht für Motorboote und Segelboote im Jahr 2012 erweitert worden – ab sofort dürfen Boote und Hausboote bis zu 15 PS (vorher 5 PS) Motorleistung führerscheinfrei bewegt werden:

Mehr Infos hier!

Mit dieser Leistung können auch Hausboote bis zu 15 Länge ausreichend bewegt werden, da die Höchstgeschwindigkeit z.B. auf den Seen und Kanälen in Mecklenburg-Vorpommern bei ca. 10 km pro Stunde liegt.

Nachfolgend der Link zur Webseite des Studenten, der mit Hilfe von einigen Freunden ein Hausboot für ca. 3.000 Euro gebaut hat und jetzt einen Liegeplatz im begehrten Bremer Stadthafen hat:

Bitte hier klicken!

Weitere Infos zu diesem tollen Projekt erhalten Sie hier:

Bitte hier klicken!

Im Gegensatz zum o.g. Projekt favorisiere ich ein Hausboot, dass auch bewegt werden kann und weitgehend unabhängig von Strom, Wasser und Heizung etc. ist.

Auch für dieses Projekt gibt es Anbieter für fertige Hausboote und Bausätze für Hausboote.

So können Sie z.B. fertige Pontons kaufen und darauf einen ausgedienten Wohnwagen ab 500 Euro (ohne Tüv) oder ein Mobilheim ab 5.000 Euro aufbauen – Beispiele für Bausätze:

Shop für die Krisenvorsorge!

www.perebo.de

www.boatandfloat.de

Wenn Sie es geschickt anstellen, dann können Sie für 20.000 Euro fast unabhängig werden (Ponton, Aussenbordmotor, Solarzellen, Windkraftanlage, große WC-Tanks/Abwasser, Wassertanks etc.).

Liegeplätze für Hausboote sind verhandelbar. In Binnenhäfen z.B. in Mecklenburg-Vorpommern können Sie Dauerliegeplätze für ca. 100 bis 150 Euro pro Monat mieten.

Fertige Bausätze für Hausboote gibt es z. B. hier:

www.bootcharter-luebeck.de/download_files/Infoblatt_Hausboote.pdf

 

Nachfolgend noch ein Buch zum Thema „Hafenführer für Hausboote“:

Hafenführer für Hausboote
Hafenführer Mecklenburg-Vorpommern + Brandenburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf einem Hausboot wohnen – kann ich so leben?

Wer sich diese Fragen stellt, sollte vorab selbst einen Urlaub auf einem Hausboot buchen – bei Google.de geben Sie einfach die Begriffe „Hausbooturlaub“ oder „Hausboot mieten“ ein, um alle Anbieter zu finden.

 

 

3 Kommentare

  1. Moin
    Die Idee ist ansich gar nicht mal übel, mit der eigenen Fortbewegung wird es sowieso kaum klappen da es keinen Rumpf gibt, sondern viereckige Tanks, die unter den Boden gesetzt wurden. Allerdings ist diese Art von Hausboot mehr etwas für das Wochenende. Soweit ich informiert bin, braucht man als Festlieger einen Wasser und Abwasseranschluß. Einfach so ein Wohnboot hinstellen wird auf Dauer nicht mehr geduldet.
    Trotzdem ist es eine tolle Leistung die hier für ein Paar Euro geleistet wurde.

  2. Hallo,
    wir haben es gewagt und sind vom dicht besiedelten NRW nach Mecklenburg-Vorpommern ausgewandert. Hier haben wir unser Projekt realisiert und mit einem relativ geringen Etat ein Hausboot gebaut. Es handelt sich um ein Holzhaus in Holzständerbauweise. Wärmegedämmt wie ein Fertighaus lebt es sich mit verschiedenen alternativen Energien ausgestattet, darauf mit allem Komfort. Für uns gibt es nichts Schöneres, als ein Ausstieg in eine phänomenale Natur. Hier auf dem Hausboot kann man die Natur hautnahe erleben. Wir sind derart begeistert, dass wir unsere Erfahrungen beim Bau in einem Buch verewigt haben. Wer Interesse hat, kann gerne auf meiner Seite http://www.bau-dein-hausboot.de bzw. auf mein eBook bau-dein-hausboot klicken.

    Viele Grüße Frank Schäfer und Martina Plischka, Mecklenburg-Vorpommern

  3. Hallo Ihr Lieben,
    ich bin seit Jahren ein leidenschaftlicher Wassersportler und konnte mir nie große Träume erfüllen. Mein Boot ist ein Kolibri 4 Faltboot und als Schlafplatz muss eine Dackelgarage(Zelt) und Schlafsack mit. Ich schaue immer nach Alternativen um irgendwann auch einmal auf dem Wasser mein eigenes Heim zu haben. Ich bin so begeistert von den vielen Ideen und glaubt mir ich packe so ein Projekt auch bald an. Mecklenburg und das Havelland sind meine liebsten Ecken. Nur eine Frage brennt mir unter den Nägeln. Wo kann ich mein Hausboot anlegen und es im Winter lassen ,bzw in der Zeit wo ich etwas anderes unternehme? Sören

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.