Presseausweis für Blogger beantragen

Es gibt keine gesetzliche Regelung in Deutschland über die Ausstellung von Presseausweisen. In der Tat kann jede Organisation Presseausweise ausstellen.

Bundeseinheitliche Presseausweise werden von zahlreichen Organisationen ausgestellt, die nur an hauptberuflich tätige Journalisten ausgestellt werden. Zu diesen Verbänden gehören DJV, ver.di, BDZV, VDZ, VDS und Freelens.

Für mehr Infos zum bundeseinheitlichen Presseausweis bitte hier klicken!

Das Thema lautet aber, ob wir Blogger auch einen Presseausweis erhalten können, um die damit verbundenen Vorteile nutzen zu können.

Vorteile? Ja, die Besitzer eines Presseausweises genießen eine Menge an geldwerten Vorteilen. Auch andere Berufsgruppen wie z.B. Beamte (zinsgünstige Darlehen, 100 % Beleihung bei Immobilien etc.), Mitarbeiter von Automobilkonzernen wie Volkswagen etc. (ca. 20 % Rabatt auf Neuwagen, muss aber teilweise versteuert werden), Bundestagsabgeordnete (steuerfreie Pauschale etc.) genießen diese Privilegien.

Aus diesem Grund sehe ich überhaupt nicht ein, warum ich als Blogger auf einen Presseausweis und die damit verbundenen Vorteile verzichten soll. Weiterhin werden immer mehr hauptberufliche Journalisten durch die Krise der Printmedien arbeitslos. Diese Personen können sich dann anschließend als freiberuflicher Journalist durchschlagen, was in der Regel mit Mindereinnahmen verbunden ist – mehr Infos zur Krise der Printmedien hier!

In Zukunft wird es daher immer weniger hauptberuflich tätige Journalisten geben, so dass die Verbände der bundeseinheitlichen Presseausweise (siehe oben) sich dieser Situation anpassen müssen (Aufnahme auch von nebenberuflichen Journalisten).

Eine Übersicht der möglichen Presserabatte finden Sie hier:

www.pressekonditionen.de

Jetzt kommen wir zu den Organisationen, die gegen Entgelt Presseausweise auch an Personen ausstellen, die keine berufliche Tätigkeit als Journalist nachweisen können bzw. sich mit einer vom Antragsteller unterschriebenen Bestätigung begnügen, er sei als Journalist tätig, ohne weitere Nachweise zu verlangen.





Leider gibt es in Deutschland viele unseriöse Anbieter, die Presseausweise z.B. bei Ebay anbieten. Mir ist nur der DVPJ Journalistenverband bekannt, der einen seriösen Eindruck macht.

Textauszug vom DVPJ Journalistenverband:

Das Spektrum der journalistischen Tätigkeiten ist vielfältig. Welche Art von journalistischer Tätigkeit Sie ausüben oder ausüben wollen, brauchen Sie dem DVPJ nicht nachzuweisen. Nachweise werden gefordert, falls berechtigte Zweifel bestehen. Presseausweis beantragen: Sie erhalten den Presseausweis, sofern Sie im Zuge der Anmeldung verbindlich bestätigen, dass Sie journalistisch tätig sind. Journalistische Tätigkeiten können folgende Bereiche umfassen:

• Messebesuche (Recherchen)
• Presse- oder Medien-Fotograf
• Eventreporter (z. B. Interviews)
• Verfassen von Weblogs (Blogger)
• Tätigkeit als Kameramann
• Öffentlichkeitsarbeit (z. B. Verein)
• Drehbuchautor/in
• Recherchejournalist (Nebenjob)
• Ehrenamtliche Pressetätigkeit
• Erstellen von Reiseberichten
• Kino- oder Theater-Kritiker
• Reportagen und Dokumentationen
• Tätigkeit in Werbung oder PR
• Verfassen von Sprechbeiträgen (Internet-Radio)
• Sammeln/aufbereiten lokaler News
• Tätigkeit als freier Texter
• Mitarbeit in einer Online-Redaktion
• Fremdenverkehrs-Marketing
• Rezensionen für DVDs, CDs und Bücher
• Erstellen von Online-Contents

Der DVPJ Journalistenverband bietet übrigens eigene Presserabatte von über 1.000 Anbietern an – mehr Infos hier!

Ich werde in den nächsten Wochen dort einen Presseausweis beantragen und hier über meine Erfahrungen mit dem DVPJ Journalistenverband berichten.

Shop für die Krisenvorsorge!

2 Kommentare

  1. Hallo,

    ich als Blogger habe mir auch einen Presseausweis besorgt. Das war auch recht einfach, wenn man denn plausibel erklären kann, dass man journalistische Merkmale in der eigenen Arbeitsweise darstellt und erläutert. Ich finde es aber auch wichtig, dass der eigene Blog eine gewisse Ernsthaftigkeit nicht vermissen lassen darf.

  2. Bin wegen einer Recherche über einen Presseausweis hier gelandet und freue mich, einen weiteren blog über alternative Lebensformen gefunden zu haben. Deshalb mache ich gerne auch auf meinen vagabundenblog aufmerksam, auf dem ich derzeit nicht mehr groß schreibe, aber dafür gibt es ganz viel von den vergangenen Jahren zu lesen wie man komplett außerhalb des Systems mit viel Glück und Freude leben kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.