PROFI-BLOG INSTALLIEREN – WP-Config.php konfigurieren – 8.Teil

WP-Config.php von WordPress vorbereiten. Jetzt müssen Sie die WP-Config.php auswählen (siehe Bild aus dem 7. Teil) und per Doppelklick öffnen. Sie erhalten dann das folgende Bild:

Die Dateien müssen wie folgt geändert werden (die Daten Ihrer Datenbank finden Sie bei ALL-Inkl. unter Datenbanken und Datenbank bearbeiten:

// ** MySQL settings – You can get this info from your web host ** //
/** The name of the database for WordPress */
define(‚DB_NAME‘, ‚d0283f41‚);

/** MySQL database username */
define(‚DB_USER‘, ‚d0283f41‚);





/** MySQL database password */
define(‚DB_PASSWORD‘, ‚xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx‚);

/** MySQL hostname */
define(‚DB_HOST‘, ‚localhost‚); ———- (bei anderen Providern muss hier ggf. ein anderer Eintrag stehen).

define(‚WP_SITEURL‘, ‚http://leuch.de/‚);
define(‚WP_HOME‘, ‚http://leuch.de/‚);

Tragen Sie auch die URL (Name der Domain) ein – und zwar die, die Sie für Ihren Blog bevorzugen:

Beispiele:

http://www.Ihre_Domain.de/

oder

http://Ihre_Domain.de/

Arbeiten Sie bitte sehr sorgfältig. Wenn Sie die fett markierten Bereiche mit Ihren Datenbankdaten austauschen, darf kein Leerzeichen vorhanden sein!

Anschließend speichern Sie die geänderte Datei.

Jetzt können Sie mit dem FTP-Programm Filezilla alle Verzeichnisse und Dateien auf Ihren Server/Webspace hochladen.

Auf der linken Seite (Verzeichnis Ihres Blogs) markieren Sie jetzt alle Dateien und Verzeichnisse (ohne Datenbank). Dann mit der rechten Maustaste das Menü aufrufen und „Hochladen“ auswählen. Anschließend werden alle Inhalte der linken Seite auf die rechte Seite (Webspace) hochgeladen (das kann ein paar Minuten dauern).

Wenn alles geklappt hat, können Sie die Domain aufrufen und es erscheint der Blog unter Ihrer Domain.

Adminbereich des Blogs aufrufen + Zugangsdaten

Den Adminbereich des Blogs rufen Sie dann wie folgt auf (hängt davon ab, wie Sie die Domain bei Ihrem Provider konfiguriert (eingestellt) haben:

ihre_domain/wp-login.php?
oder
www.ihre_domain/wp-login.php?
oder
http://www.ihre_domain/wp-login.php?

Die Zugangsdaten lauten dann wie folgt:

Benutzername: adminus
Passwort: c8YZbUHGWG76sxhe

Jetzt erhalten Sie Zugriff auf den Adminbereich des installierten Blogs.

Im nächsten Teil der Reihe beschreibe ich, wie Sie den Blog mit Ihren Daten abändern können.

Shop für die Krisenvorsorge!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.