Hochdachkombi ausbauen

HOCHDACHKOMBI als MINI-CAMPER AUSBAUEN

Große Kastenwagen von Mercedes, Peugeot, Fiat etc. werden sehr häufig als Wohnmobil ausgebaut – sind aber auch entsprechend teuer.

Wer nur am Wochenende campen möchte, kann auch mit einem sogenannten Hochdachkombi viel Freude haben. Zu diesen Kombis gehören folgende Fahrzeuge: Renault Kangoo, Fiat Doblo, VW Caddy, Nissan NV200, Ford Tourneo, Dacia Dokker etc.

Neue Hochdachkombis werden sehr günstig angeboten. Nachfolgend ein paar Preisbeispiele von Mobile.de:

  1. Dacia Dokker ab 8.000 Euro – mit einer vernünftigen Ausstattung ab 10.000 Euro.

2. Renault Kangoo ab 13.000 Euro

3. VW Caddy ab 15.000 Euro

Gebrauchte Fahrzeuge mit wenigen Kilometern (bis 50.000) gibt es bereits ab 5.000 Euro.

Für die meisten Fahrzeuge gibt es Bausätze, um aus einem Kombi einen Minicamper zu machen:

Nachfolgend zwei Anbieter, die preisgünstige Ausbaulösungen für Hochdachkombis anbieten:

https://www.biberbox.de – (ab 800,00 Euro).

http://dielectric.de/index.php?home – sehr günstige Lösung für ca. 530,00 Euro.

Alternativ können Sie das Fahrzeug auch selbst ausbauen, wenn Sie handwerklich begabt sind.

Für einen Trip am Wochenende benötigen Sie nur folgende Extras für Ihr Hochdachkombi:

  1. Eine Schlafmöglichkeit – evtl. nur Matratzen auf dem Boden des Kombis, wenn Sie die Rücksitze des Fahrzeugs nicht benötigen.
  2. Einen kleinen Campingkocher mit kleinen Gasflaschen oder einen Kocher, der mit Spiritus betrieben werden kann:

3. Eine kleine Solaranlage oder eine Powerbank, um ein Smartphone oder ein Notebook aufladen zu können:

 

Nachfolgend einige Videos zum Thema Minicamper:

 

 

 

 

Wenn Sie sich für ein Hochdachkombi interessieren, kann ich Ihnen das nachfolgende Forum empfehlen:

https://www.hochdachkombi.de/

Wenn Sie weitere Ideen zum Thema Minicamper haben, würde ich mich über entsprechende Kommentare freuen.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.